Die schon immer schönste Art, geweckt zu werden

Als aber hundert Jahre vergangen waren, kam ein Königssohn an das Schloss. Unter seinem Schwert tat sich die dornige Hecke wie von selbst auseinander, so dass der Königssohn unbeschadet bis in die Gemächer gelangte. Hier schliefen die Fliegen an der Wand, der ganze Hofstaat und König und Königin in ihren Gemächern. Im Turm aber fand er schließlich das Dornröschen - so schön und lieblich, dass er es küssen musste...

Die schon immer schönste Art, geweckt zu werden Als aber hundert Jahre vergangen waren, kam ein Königssohn an das Schloss. Unter seinem Schwert tat sich die dornige Hecke wie von selbst... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die schon immer schönste Art, geweckt zu werden

Als aber hundert Jahre vergangen waren, kam ein Königssohn an das Schloss. Unter seinem Schwert tat sich die dornige Hecke wie von selbst auseinander, so dass der Königssohn unbeschadet bis in die Gemächer gelangte. Hier schliefen die Fliegen an der Wand, der ganze Hofstaat und König und Königin in ihren Gemächern. Im Turm aber fand er schließlich das Dornröschen - so schön und lieblich, dass er es küssen musste...

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!